Jetzt den Newsletter abbonieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Drei SC-Spielerinnen bei der U20-WM dabei

 

Bühl, Gwinn und Minge nominiert

Am 5. August beginnt die U20-Juniorinnen-WM in Frankreich - mit dabei sind drei aktuelle Spielerinnen vom SC Freiburg und eine Zukünftige. Ebenfalls bei der anstehenden U19-EM in der Schweiz werden Akteurinnen vom SC dabei sein.

 

Erfreuliche Nachrichten vom DFB: Trainerin Maren Meinert berief für die anstehende U20-WM drei Spielerinnen des Sport-Club. Klara Bühl, Giulia Gwinn und Janina Minge werden Teil des 21-köpfigen DFB-Trosses in Frankreich sein. Zusätzlich dazu wird auch die im Winter zum SC wechselnde Stefanie Sanders zum Aufgebot des deutschen Teams gehören.

 

Sanders tritt die Reise als eine der fünf Spielerinnen an, die schon bei der WM 2016 dabei waren und die Meinert, laut dfb.de, für sehr wichtig hält, weil „sie ihre Erfahrung an die jüngeren Mitspielerinnen weitergeben werden und die gesamte Mannschaft davon profitieren wird".

 

Das deutsche Team wird zunächst in Duisburg-Wedau für einen letzten Vorbereitungslehrgang (22. Juli - 25. Juli) tagen, ehe am 6. August die WM in Frankreich mit dem Spiel gegen Nigeria für das DFB-Team beginnt. Drei Tage später steht das zweite Gruppenspiel gegen China an, bevor es zum Abschluss der Gruppenphase zum Aufeinandertreffen mit Haiti kommt. Das Finale der U20-WM findet am 24. August in Vannes statt, wo die Deutschen auch das letzte Gruppenspiel bestreiten werden.

 

SC-Managerin Birgit Bauer sagte zur Nominierung: „Wir freuen uns, dass drei Spielerinnen vom SC bei der U20-WM dabei sein werden und wünschen ihnen und dem gesamten Team viel Erfolg."

 

Das zweite große Turnier dieses Sommers für die DFB-Juniorinnen findet in der Schweiz statt, erneut mit Freiburger Beteiligung. Verena Wieder und Marie Müller wurden für die U19-EM nominiert. Insgesamt sind bei den beiden Turnieren damit fünf Spielerinnen vom SC Freiburg im Einsatz.

 

Felix Rathfelder