Frauen starten in die Vorbereitung

Die Frauen des SC Freiburg sind am Montag in die Vorbereitung auf das Anfang Februar beginnende Fußballjahr 2018 gestartet.


Zum Auftakt konnte SC-Trainer Jens Scheuer bis auf Marie Müller und Clara Schöne, die sich nach ihren Verletzungen noch in der Reha befinden, seinen gesamten Kader im Schönbergstadion begrüßen. Vier Wochen nach dem 5:0-Erfolg im letzten Pflichtspiel des alten Jahres gegen den FF USV Jena starteten die Freiburgerinnen gut erholt und mit neuem Schwung in die dreiwöchige Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben.

 

Dass die Vorbereitung dabei in diesem Jahr deutlich kürzer ausfällt, als ursprünglich geplant, ist dem Winterwetter am Ende des vergangenen Jahres geschuldet. Diesem fielen sowohl das DFB-Pokal-Achtelfinale bei der TSG Hoffenheim, als auch die abschließende Bundesligapartie bei der SGS Essen zum Opfer. Beide Spiele werden nun noch vor dem eigentlichen Rückrundenauftakt beim MSV Duisburg (Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr) nachgeholt. Zunächst steht am Sonntag, 04. Februar (14 Uhr) das Nachholspiel in Essen an, bevor am Freitag, 09. Februar (18 Uhr) die Pokalpartie in Hoffenheim nachgeholt wird. Bei einem Erfolg im Pokal-Achtelfinale würde im bereits ausgelosten Viertelfinale Anfang März erneut eine Auswärtsfahrt zur SGS Essen folgen. Bis dahin gilt es, in der Vorbereitung schnell an die gute Form der Hinrunde anzuknüpfen.

 

Die Termine der Vorbereitung im Überblick:


Samstag, 20.01., 14 Uhr | SC Freiburg - FC Metz (Frankreich) | Kunstrasen Buggingen

 

Sonntag, 21.01., 11 Uhr | SAP-Hallencup | Rauenberg

 

Mittwoch, 24.01., 19 Uhr | SC Freiburg - FC Zürich (Schweiz) | Kunstrasen Buggingen

 

Samstag, 27.01., 14 Uhr | SC Freiburg - Bahlinger SC B-Junioren | Schönbergstadion

 

Sonntag, 04.02., 14 Uhr | 11. Spieltag Allianz-Frauen-Bundesliga | SGS Essen - SC Freiburg | Stadion Essen