Jetzt den Newsletter abbonieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Auftakt für das "kicken&lesen"-Jahr 2018

 

Ball trifft Buch - das ist das Motto des Projekts „kicken&lesen" der Baden-Württemberg-Stiftung, das der SC Freiburg seit Januar 2014 unterstützt. Gemeinsam mit der Baden-Württemberg Stiftung und dem VfB Stuttgart hat sich der Sport-Club bei „kicken&lesen" zum Ziel gesetzt, die Lesekompetenz von Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren zu verbessern. Dafür holen sie die Jungs dort ab, wo sie motiviert und interessiert sind: auf dem Bolzplatz. Im Rahmen eines Kick-off-Workshops bei der Baden-Württemberg Stiftung wurde Anfang Februar die "kicken&lesen“-Saison 2018 eingeläutet.

 

2018 werden bei „kicken&lesen“ zwölf Projekte gefördert, die Fußball und Lesen miteinander verbinden. Rund 180 Jungs sollen dabei über die Begeisterung für den Fußball in ihrer Lesekompetenz gefördert werden. Im Rahmen des Programms wird jedes Projekt von der Baden-Württemberg Stiftung mit bis zu 4.000 Euro gefördert. Außerdem besuchen alle Teilnehmer im Frühsommer ein „kicken&lesen“-Camp beim SC Freiburg oder beim VfB Stuttgart und werden zum Projektabschluss bei einem Stadionbesuch mit einer Urkunde ausgezeichnet.

 

Beim Auftakt-Workshop tauschten sich die Verantwortlichen der zwölf Projekte intensiv über ihre geplanten Aktivitäten aus, wurden über wichtige Abläufe informiert und bekamen wertvolles Wissen über die Leseförderung für Jungen vermittelt.

 

Hintergrund "kicken&lesen"

 

Das Projekt "kicken&lesen" hat sich zum Ziel gesetzt, die Bildungschancen von Jungen durch die Erhöhung ihrer Lese- und Sprachkompetenz zu verbessern. Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt zusammen mit dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg landesweite Initiativen, die mit der Begeisterung für Fußball eine Brücke zur Bildung schlagen und dabei vor allem Jungen aus lesefernen Familien neue Perspektiven bieten.

 

Die nachhaltige Kooperation lokaler Partner, wie zum Beispiel Schule und Verein, Integrations- und Gewaltpräventions-Initiativen sind weitere Schwerpunkte des vom Deutschen Fußball-Bund und dem Land der Ideen ausgezeichneten Projektes. kicken&lesen steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.