Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Tätigkeitsbericht 2018

 

Tätigkeitsbericht des Fördervereins Freiburger Fußballschule des Sport-Club Freiburg e.V. zur Mitgliederversammlung am 06. April 2019.

 

Vorwort zum Tätigkeitsbericht 2018 des Fördervereins Freiburger Fußballschule e.V.

 

Liebe Mitglieder,


dass das Angebot der Füchsle-Ballschule von früher vier auf jetzt acht Grundschulen in Freiburg und Umgebung ausgeweitet werden konnte, ist nur eine der guten Nachrichten aus dem abgelaufenen Geschäftsjahr des Fördervereins Freiburger Fußballschule. Insgesamt konnten wir dank Ihrer tollen Unterstützung 12 unterschiedliche Arbeitsbereiche und Projekte mit Förder-mitteln in Höhe von insgesamt 150.000 Euro unterstützen.


Zu den Besonderheiten der Füchsle-Ballschule zählt, dass sie gleichermaßen für alle drei Grundsätze des Fördervereins steht, die auch das Motto unserer aktuellen Kampagne sind: „Breite stärken. Spitze fördern. Verantwortlich handeln.“ Weil die Ballschule als Angebot an alle Kinder der Partnerschulen per se die Breite stärkt; weil die Nicht-Fixierung auf Fußball darüber hinaus auch für besonders begabte Kicker und Kickerinnen dieser Altersstufe optimal ist. Und last but not least verstehen wir alles, was Kinder weg aus der zunehmenden Bewegungsarmut hin zum gemeinsamen Sport holt, als verantwortliches Handeln.


Deshalb freut es uns auch über den sportlichen Mehrwert hinaus, dass zum Kreis der Kooperationsvereine des SC Freiburg mit dem SR Colmar erstmals ein französischer Verein aus dem benachbarten Elsass zählt. Und apropos freuen: Angefangen von SC-Profitrainer Christian Streich über die ehemaligen Fußballschüler und jetzigen SC-Profis Alexander Schwolow, Nicolas Höfler und Christian Günter bis hin zu Nationalspieler Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) oder SC- und Nationalspielerin Giulia Gwinn – es ist toll, wer sich im Rahmen unserer Kampagne, die ja noch bis Beginn der nächsten Saison dauern wird, schon jetzt zum Förderverein bekannt und für eine Mitgliedschaft bei uns geworben hat.

 

Das hilft uns nicht nur, Talente aus der Region auch künftig verantwortlich begleiten zu können. Es ist ein wichtiger Beitrag, um gleichzeitig auch Projekte wie PFIFF zu ermöglichen, ein Fußballtraining für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung, das wir im vergangenen Jahr erstmals in die Förderung aufgenommen haben.

 

Ebenfalls neu ist das Projekt „FFpluS“, das in Kooperation mit dem Südbadischen Fußballverband und unterstützt vom Badischen Sportbund in der Fußballschule entwickelt wurde. Sein Clou: U23- und U19-Junioren des SC können darüber einen Trainerschein erwerben – und absolvieren dafür obligatorisch Praktika in Projekten wie der Füchsle-Ballschule. Noch so ein Projekt also, bei dem „Breite stärken. Spitze fördern. Verantwortlich handeln“ zusammen kommen.

 

Ihr Engagement macht das und noch viel mehr möglich. Herzlichen Dank dafür!

 

Udo Lay
Vorstandsvorsitzender

 

Heinrich Breit
stv. Vorstandsvorsitzender
Schatzmeister

 

Jochen Saier
Schriftführer