Nachwuchs und Profis

Eine Idee hat Erfolg

Beim SC Freiburg ist die Durchlässigkeit vom Nachwuchs- zum Profibereich nicht nur als klares Ziel formuliert, man versucht auch, sie durch zahlreiche Maßnahmen in der Alltagsarbeit zu sichern und weiterzuentwickeln. Kernstück dieser konkreten Umsetzung ist die enge Verzahnung von Nachwuchs- und Profibereich.


Regelmäßig trifft sich beim SC Freiburg der Trainerstab der Profis mit dem Leitungsteam der Fußballschule und den verantwortlichen Nachwuchs-Trainern aus dem Leis­tungsbereich (U17 bis SCII). Der aktuelle Stand der Dinge in den unterschiedlichen Mannschaften steht dann genauso auf dem Programm wie die kritische Überprüfung der eigenen Konzepte und die gemeinsame Entwicklung neuer Arbeitsansätze und Perspektiven.

Dieses abteilungsübergreifende Treffen steht paradigmatisch für die enge Verzahnung von Nachwuchs- und Profibereich, die ein Kernstück der Ausbildungsphilosophie beim SC Freiburg bildet. Sie gewährleistet den regelmäßigen Austausch innerhalb des Trainerstabs, mit dem auch der Cheftrainer immer detailliert über den Entwicklungsstand von Nachwuchsspielern und –teams informiert bleibt und die Arbeit auf den Trainingsplätzen kontinuierlich abgestimmt, hinterfragt und weiterentwickelt wird.