Kooperationsvereine

Partnerschaft und Kooperation

Durch die Weitergabe seiner Erfahrungen in der Ausbildung junger Fußballtalente die Qualität der regionalen Jugendarbeit  zu verbessern und somit den Fußball im Freiburger Umland in seiner Gesamtheit zu stärken – das ist die Grundidee, die  hinter dem Modell der Vereinspartnerschaften steht. Um dieses Ziel zu verwirklichen und seiner regionalen Verantwortung gerecht zu werden hat der SC Freiburg Kooperationen mit sechs Vereinen, dem FV Ravensburg, dem Offenburger FV, dem FC 03 Radolfzell, dem SV Zimmern, den Sportfreunden Eintracht Freiburg und dem FV Lörrach-Brombach vereinbart.


Gemeinsam soll das im Freiburger Einzugsgebiet vorhandene Leistungspotenzial erkannt und durch die Vermittlung modernster Trainingsmethodik und -inhalte eine flächendeckende, qualitativ anspruchsvolle Ausbildung der Talente gewährleistet werden. Durch Kooperation in den Bereichen der Sichtung und der Entwicklung talentierter Jugendspieler soll die Zusammenarbeit zum gegenseitigen Vorteil der Vereine umgesetzt werden. Durch den Aufbau externer Stützpunkte wird die Entwicklung eines breiteren Talentepools angestrebt, der perspektivisch sowohl den Kooperationsvereinen, dem SC Freiburg als auch der gesamten Region zu Gute kommen wird.



Inhalte der Kooperationsvereinbarungen:


• Fortbildungen für die Übungsleiter der Partnervereine vor Ort und/oder in der Freiburger Fußballschule
• Möglichkeit zu Praktika und Hospitation bei Wettkampf und Training des SC Freiburg        
• Bereitstellung von Informations- und Fortbildungsmaterial für die Partnervereine
(Lehrbroschüren, Videomaterial, Leistungserhebungsbögen etc.)
• Talentsichtungstage im Sportzentrum der Partnervereine
• Regelmäßiger Austausch und gegenseitige Information im Bereich der Talentsichtung
• optimale medizinische Versorgung durch Kontakte zu Physiotherapeuten und Ärzten sowie die Nutzung der therapeutischer Anlagen des SC Freiburg  
 • regelmäßige Spielbesuche inklusive anschließender Analyse mit den zuständigen Übungsleitern
• regelmäßige Vergleichs- und Freundschaftsspiele

Kooperation SFE Freiburg

Die Sportfreunde Eintracht Freiburg sind der erste Kooperationsverein aus dem Stadtgebiet. „Wir sind der Überzeugung mit den Sportfreunden Eintracht einen lokalen Partner gefunden zu haben, der zu unserem Ausbildungskonzept passt und der eine sehr engagierte, nachhaltige Jugendarbeit betreibt", sagt Jochen Saier, Vorstand Sport des SC Freiburg. „Durch die Zusammenarbeit und die gemeinsame Talentfördergruppe können wir Spieler im Großraum Freiburg zusätzlich zum jeweiligen Vereinstraining gezielt fördern - und das bereits in den jüngsten Jahrgangsstufen, die wir noch nicht in der Fußballschule im Spielbetrieb haben."

Kooperation SV Zimmern

Seit Januar 2011 hat der SC Freiburg nun auch mit dem SV Zimmern eine umfangreiche Kooperation im Jugendbereich vereinbart. „Wir verfolgen die gute Jugendarbeit des SV Zimmern schon sehr lange. Es kommt nicht von ungefähr, dass ein aktueller Bundesligaspieler von uns wie Daniel Caligiuri in Zimmern eine hervorragende Ausbildung genoss, bevor er im A-Juniorenalter zu uns wechselte. Zudem besitzt der SV Zimmern ein tolles Jugendzentrum und bietet hervorragende Trainingsbedingungen. Das haben wir schon mit vielen, eigenen Jugendmannschaften festgestellt, die in Zimmern in der Vergangenheit trainiert und dort Trainingslager abgehalten haben", so Jochen Saier, Vorstand Sport des SC Freiburg.

Kooperation FV Ravensburg

Einen wichtigen Beitrag zur regionalen Talentförderung und zur Weiterbildung der Übungsleiter im Partnerverein, sind die Trainingseinheiten, die in regelmäßigen Abständen von den Jugendtrainern des SC Freiburg auf der Sportanlage des Kooperationspartners FV Ravensburg abgehalten werden.
Einmal pro Woche trainiert eine Fördergruppe, die sich aus den talentiertesten Spielern der Jahrgänge U12-U15 aus Ravensburg und Umgebung zusammensetzt. Altersübergreifend wird ein wettkampfnahes Techniktraining angeboten, dass ausschließlich in der Halle stattfindet. Dies gibt den jungen Talenten die Möglichkeit, neben dem regulären Mannschaftstraining einmal wöchentlich  unter professioneller Anleitung an ihren technischen Fähigkeiten zu arbeiten und diese zu verbessern.

Kooperation Offenburger FV

Die Besonderheit der Kooperation zwischen dem SC Freiburg und seinem  Partnerverein Offenburger FV liegt neben der Vernetzung der Trainerstäbe, der gemeinsamen Sichtung talentierter Jugendspieler und dem regelmäßigen Erfahrungsaustausch der verantwortlichen Übungsleiter in der engen Zusammenarbeit mit den Schulen der Stadt Offenburg. Durch Kooperationsvereinbarungen mit der Theodor-Heuss-Realschule und dem Oken-Gymnasium konnten Rahmenbedingungen geschaffen werden, in denen sich talentierte Nachwuchsspieler aus dem Offenburger Raum sowohl schulisch als auch fußballerisch optimal entwickeln können.

Kooperation FC 03 Radolfzell

Der SC Freiburg kooperiert mit dem FC 03 Radolfzell. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt in der gemeinsamen Ausbildung regionaler Talente. „Wir sind der Überzeugung mit dem FC Radolfzell einen Partner gefunden zu haben, der zu unserem Ausbildungskonzept passt und eine sehr engagierte, nachhaltige Jugendarbeit betreibt", so Jochen Saier, Vorstand Sport dess SC Freiburg.

Kooperation FV Lörrach-Brombach

Der FV Lörrach-Brombach ist der sechste Partnerverein des SC und der Freiburger Fußballschule. Im Dreiländereck schließt der Sport-Club damit auch geografisch in seinem Netz der Partnerschaften damit eine Lücke im südbadischen Raum.