Eine Idee geht Freiburger Wege

Die Deutsche Fußball-Liga schreibt allen 36 Profivereinen der Ersten und Zweiten Liga verpflichtend vor, Nachwuchs­­leistungszentren zu betreiben. In diesem Feld mit jeder Menge renommierter Konkurrenten gilt die Freiburger Fußballschule als eine der allerbesten Ausbildungsstätten – und wurde auch als solche zertifiziert.

 

Was viel mit den besonderen Merkmalen zu tun hat, die den Freiburger Weg kennzeichnen, allen anderen voran die sehr enge Verzahnung von Nachwuchs- und Profiabteilung, die im deutschen Fußball wohl einzig­artig ist; dazu das Prinzip der dualen Ausbildung und das Konzept, den Club über die Ausbildung regionaler Talente weiter in der Region zu verankern; und schließlich das ausdrückliche Be­kenn­t­­nis des SC Freiburg zur Förderung der sozialen Funktion der Jugendarbeit im regionalen Fußball.